Willkommen auf der Website der Gemeinde Matzendorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung

Schalteröffnungszeiten

  • Montag und Freitag:
  • 09.00 - 11.00 Uhr
  • Mittwoch:
  • 15.00 - 18.00 Uhr
  Geschichtslehrpfad  Zwölf mal tausend Schritte

Nach Vollendung der Güterzusammenlegung ist dem Vorstand der Flurgenossenschaft die Idee entsprungen, einen Geschichtslehrpfad zu schaffen.

Dieser will Bevölkerung und insbesondere die Jugend über verschiedene Stationen durch die Matzendorfer Vergangen-heit bis hin zur Gegenwart führen. An zwölf Stationen wird die geschichtliche Entwicklung des Dorfes aufgezeigt.

Bedeutende Gebäude und Örtlichkeiten sind Anknüpfungs-punkte.
Die gesamte Wegstrecke ist etwas me
Horngrabenkapelle  Am alten Solothurner Weg von Matzendorf zur Schmiedenmatt liegt an romantischer Stelle im Horngraben die Wallfahrtskapelle zu Ehren des heiligen Antonius von Ägypten. Der Bau der Kapelle geht auf Gelübde einer reichen Bauerntochter von Farnern zurück, die an der genannten Stelle von einem Unwetter überrascht wurde. 1450 gründete der Antoniter-Bruder Heinrich Bischof von Isenheim aus dem Elsass eine Einsiedelei. Bis 1798 sind fünf Einsiedler im Horngraben nachgewiesen.
Auch heute noch gehen vie
  Maria Felchlin-Sammlung  Maria Felchlin-Sammlung im Pfarreiheim
Im Kellergeschoss des Pfarreiheims befindet sich die bereits legendäre Sammlung von Maria Felchlin. Sie selbst hat noch die Keramikstücke gruppiert und auf die einzelnen Epochen verteilt, und die Museumsbetreuer haben seit ihrem Tod im Jahre 1987 nichts mehr daran geändert. Die Ausstellung ist chronologisch und kunsthistorisch gegliedert. Sie beginnt mit den Steingutprodukten der Gründerzeit..

Die Biedermeier Keramiken stellen dann den Hauptteil der Sam
  Thaler Keramikmuseum Matzendorf  Keramikmuseum im Pfarrhaus
Seit 1996 führt der Verein «Freunde der Matzendorfer Keramik» neben der Maria-Felchlin-Sammlung ein zweites Museum, in dem alle Phasen der 200-jährigen Tradition gezeigt werden.

In diesem zweiten Museum stehen die Keramiken aus Matzendorf und Aedermannsdorf im Pfarrhaus, das 1783 vom Solothurner Stadtbaumeister Pisoni erbaut worden ist. Das vorhandene Ausstellungsgut ist mit Leihgaben vieler Schweizer Museen ergänzt worden und wird von Fachkreisen als nahezu volls

  • Druck Version
  • PDF